Versuchen Sie, die politische Quiz

2.7k Antworten

@58MRYJCaus Bayern  antwortete…2 Jahre

Natürlich sollte sie das!!! Es ist jetzt schon schlimm genug. Ich bin davon betroffen, für mein Wunschstudium im Medienbereich gibt es zu wenig Studienplätze an staatlichen Hochschulen und alles andere ist einfach zu teuer. Von Bafög allein kann eh kein Student leben. Wie soll er dann auch noch solche Gebühren bezahlen ohne sich hoch zu verschulden!? Gleiche Bildungschancen für alle!? Von wegen, das ist ein Märchen. Gute Bildung ist teuer und weil sich das viele gar nicht erst leisten können verblödet die Gesellschaft zunehmend!!! Nicht nur die Schere zwischen Arm und reich geht immer weiter auseinander, auch zwischen dumm und gebildet.

@5873XSRaus Nordrhein-Westfalen  antwortete…2 Jahre

Ja, aber nur für Staatsbürger, die als Steuerzahler zurückzahlen werden - wer in einem Land nur die Ausbildung macht um sie woanders anzuwenden, soll für sie bezahlen.

@95SB6Z5 antwortete…2mos

Ja, aber nur für einheimische Bürger. Ausländische Bürger sollten einen angemessenen, nicht überzogenen Betrag zahlen

@92TKY2F antwortete…7mos

@8YHGHY9 antwortete…11 Monate

Bei Langzeitstudenten sowie Studenten aus dem Ausland, welche nach dem Studium nicht in Deutschland arbeiten wollen sollte die Ausbildung an den öffentlichen Universitäten kostenpflichtig sein

@8V98NWNFreie Demokratische Partei antwortete…1 Jahr

Ja, aber nur die Personen die Studiert haben sollen die Steuer bezahlen die dafür draufgeht

Nein aber sie sollen erst rückwirkend zuzahlen sein wenn man dann seinen ersten Job hat

@8TG9RZ4 antwortete…1 Jahr

Ja, aber nur wenn die Bildungsaustattung oder Lehrerqualifikation darunter nicht leidet

@8TD8C27 antwortete…1 Jahr

das Regelstudium sollte kostenlos sein. Langzeitstudierende sollten aber zur Kasse gebeten werden.

@8STKVGL antwortete…2 Jahre

Da es öffentliche bzw. staatliche Universitäten sind, würde ich keinen Grund für eine Eigenfinanzierung sehen. Jedoch sollte der Staat keinen großen Einfluss auf das Schulleben oder den Unterricht nehmen

@8S5TBLL antwortete…2 Jahre

Nein, aber Bafög bzw. die Bedingungen sollte überarbeitet werden!!! Bzw. Staat sollte vll etwas neues anbieten. Oh erinnert mich ans bedingungslose Grundeinkommen- würden das dann auch Studenten erhalten? Ist ja bedingungslos?!? Hier sieht man, dass unser Staat vieles nicht bedenkt! Erst denken (dann nochmal u nochmal) und dann rausrufen!

@8QDG9TTAlternative für Deutschland antwortete…2 Jahre

Nein, Bildung ist niemals kostenlos, jedoch sollten die Studenten nicht stärker belastet werden.

@8NX7XHP antwortete…2 Jahre

Zumindest Studiengänge die Systemrelevant bzw. sehr wichtig für die soziale Gesellschaft sind sollten kostenfrei sein. Z. B. Medizin, Psychologie, IT oder auch Lehramt.

@8FK5GT8Freie Demokratische Partei antwortete…2 Jahre

Die Ausbildung von den Kosten ist nicht das Problem. Wohnungen, öffentlicher Bahnverkehr für Pendler in die Heimat oder beispielsweise normale Lebenshaltungskosten erschweren für viele Studierende die Situation

@ISIDEWITHBesprechen Sie diese Antwort...6 Jahre

Nein, aber kostenlos für Studenten mit niedrigem Einkommen, die ausgezeichnete Noten haben

@ISIDEWITHBesprechen Sie diese Antwort...7 Jahre

@ISIDEWITHBesprechen Sie diese Antwort...7 Jahre

Nein, aber Studienkosten sollten, basierend auf dem Familieneinkommen, verringert werden

Engagement

Die historische Aktivität von Benutzern, die sich mit diesen question .

Daten werden geladen...

Diagramm laden... 

Demographics

Laden der politischen Themen von Benutzern, die sich an dieser Diskussion beteiligt haben

Daten werden geladen...

English Deutsch