Versuchen Sie, die politische Quiz

27.5k Antworten

@ISIDEWITHBesprechen Sie diese Antwort...6 Jahre

Ja, denn sie sind notwendig, um andere Kinder zu schützen, die zu jung zum Impfen sind

@5JJN2KYBündnis 90 / Die Grünen antwortete…2 Jahre

Impfungen sind nicht unumstritten und aus der Sicht der Naturheilkunde nur teilweise sinnvoll. Vor allem sind die Konservierungsstoffe schädlich und greifen die noch nicht voll entwickelte Myelinschicht um die Nervenbahnen an. Impfungen sind in erster Linie ein sehr großes Geschäft. 95% des Immunsystems liegt um den Darm. Das unspezifische Immunsystem... Die Stärkung des Immunsystems durch Austragen der Kinderkrankheiten ist besser als eine Hysterie von tödlichen Krankheiten zu erschaffen. Nun denn...

@ISIDEWITHBesprechen Sie diese Antwort...6 Jahre

Nein, sondern stattdessen staatliche Aufklärungskampagnen über Risiken und Nutzen finanzieren

@96B5RF7Piratenpartei antwortete…2mos

Ja, und man sollte Eltern kriminell verantwortlich halten, wenn ihre Kinder tödliche Krankheiten an andere Kinder übertragen haben.

Ja, aber nicht mit Sinnlosen Impfungen die entweder nicjt lange oder nur bei speziellen Mutationen wirken (z.B.Grippe)

@93Z8NGTBayernpartei antwortete…4mos

Nein keiner sollte geimpft werden und jeder sollte auf Nebenwirkungen aufgeklärt werden

@8VDWPWF antwortete…1 Jahr

Ja aber nur gegen immer wehrende Krankheiten und nicht fortlaufende Pandemien wie zb corona

Nur mit impfstoff der ordentlich getestet und über Jahre erfolgreich angewendet wurde.

@8V5J2P4 antwortete…1 Jahr

Diese Frage hat sich früher auch nicht gestellt da war es in Ordnung (Normal) sich gegen Masern Pocken Kinderlähmung impfen zulassen

@8TG9RZ4 antwortete…1 Jahr

Ich finde Empfehlungen wären da der richtige Weg, da die Eltern so entscheiden könnten und auf mögliche Impfbeschwerden des Kindes besser Rücksicht nehmen könnten, weil die Eltern das Wissen darüber haben

@8SFGSHWFreie Demokratische Partei antwortete…2 Jahre

Jedes Elternteil hat das Recht über ihr Kind zu entscheiden. Da die Kinder diese Entscheidung selbst nicht treffen können.

@8SDVK78 antwortete…2 Jahre

Das sollte immer noch der normale Menschenverstand klären. Mehr Geschichte zur Aufklärung. Dann sollte man automatisch drauf kommen das Impfen nicht schlecht ist.

@8S5TBLL antwortete…2 Jahre

Ja, aber schade, dass man Menschen dazu “zwingen”muss etwas für Ihre und die Gesundheit aller zu tun!

@8R8C792 antwortete…2 Jahre

Ja, aber diese Verpflichtung sollte Individuell nach Nutzen/Risiken abgewogen werden. Nur jene, bei denen der Nutzen einer Impfung die Risiken signifikant überwiegt, sollten zu dieser verpflichtet werden.

@ISIDEWITH antwortete…2 Jahre

Keine klare Haltung zur obligatorischen Impfung von Kindern, die ordnungsgemäß getestete Impfstoffe im Allgemeinen unterstützt

@8CC6WX8 antwortete…2 Jahre

Nein weil es auch kein muss sein sollte nicht jeder Mensch reagiert gleich auf "Medikamente" Impfungen.

@ISIDEWITHBesprechen Sie diese Antwort...6 Jahre

@ISIDEWITHBesprechen Sie diese Antwort...6 Jahre

@ISIDEWITHBesprechen Sie diese Antwort...6 Jahre

Nein, aber man sollte Eltern kriminell verantwortlich halten, wenn ihre Kinder tödliche Krankheiten an andere Kinder übertragen haben

@ISIDEWITHBesprechen Sie diese Antwort...6 Jahre

Engagement

Die historische Aktivität von Benutzern, die sich mit diesen question .

Daten werden geladen...

Diagramm laden... 

Demographics

Laden der politischen Themen von Benutzern, die sich an dieser Diskussion beteiligt haben

Daten werden geladen...

English Deutsch