Versuchen Sie, die politische Quiz

2,830 Antworten

Nein, eher sollten Verbrecher gebildet werden, um sie wieder in die Gemeinschaft einbringen zu können.

@9TJYQH2Sozialdemokratische Partei antwortete…3 Wochen

Zum Teil. Es sollte bei lebenslangen Strafen nicht möglich sein ehr entlassen zu werden, dann lieber Tod. Gerne auch Kinder- /sexualstraftäter foltern. Da ist tod und im knast mit tv und Nahrung sitzen zu milde. Allgemein sollten die Strafmaße angepasst werden.

Nein, Todesstrafe macht das Verbrechen nicht ungeschehen, mehr Fokus auf Prävention und Wiedereingliederung

@9SV63B5Die Linke antwortete…2mos

Ja, aber nur für furchtbare Verbrechen mit unbestreitbaren Beweisen. z.B Vergewaltigung, Vorsätzlicher Mord.

Ja, die Todesstrafe sollte eine legale Möglichkeit sein, die schlimmsten Verbrechen zu bestrafen.

Für Terroristen, Mehrfachmörder, und Kinderschänder Ja. Weil sie eine Gefahr für sich und andere darstellen. Aber vor der Hinrichtung sollte der Versuch einer Resozialisierung erfolgen. DIe Hinrichtung sollte die letzte Wahl sein.

@9TDYXM3Bündnis 90 / Die Grünen antwortete…4 Wochen

Die Todesstrafe soll als Alternative zur lebenslangen Freiheitsstrafe auf Nachfrage des Angeklagten zur Verfügung stehen

@9ST49J9Die Linke antwortete…2mos

Todesstrafe sollte das allerletzte Mittel sein und sollte für unbelehrbare Wiederholungstäter sein, bei denen Gefängnisse und Therapien nichts helfen. Die Fälle werden höchstwahrscheinlich fast nie passieren. Da muss die Person schon sowas wie ein Holocaust begangen haben.

@9RPKQ2XDie Partei antwortete…4mos

Bei bestimmten/ sehr schlimmen Straftaten die zu 100& nachweisbar sind könnte man es in bezug ziehen eine Todesstrafe zu erlauben.

@9QX6XFMDie Linke antwortete…5mos

Engagement

Die historische Aktivität von Benutzern, die sich mit diesen question .

Daten werden geladen...

Diagramm laden... 

English Deutsch