Versuchen Sie, die politische Quiz

2,019 Antworten

@9TVLWHMSozialdemokratische Partei antwortete…4 Tage

Nein, denn das würde eine Verzerrung der Unternehmen nach sich ziehen und die Arbeitenden nicht unbedingt repräsentieren. Es sollte unabhänging vom Geschlecht entsschieden werden und nur die Leistung, Qualifikation und Team-Fähigkeit zählen

Als Übergangslösung, bis sich Voruteile und alte Denkmuster so weit abgebaut haben, dass es auch ohne Diskriminierung geht. Aber Frauenquote nur bei gleichen Fähigkeiten, die ja vorliegen.

@9SS22V5Die Linke antwortete…2mos

Gleichstellungsbeauftragte die Nachteile beim Bewerbungs/Entscheidungsprozess beseitigen und dann der Bestqualifizierte gewählt

@9S7PRZNDie Linke antwortete…3mos

Die Diskriminierung und Benachteiligung von Frauen sollten in der gesamten Gesellschaft abgebaut werden. Was hilft es den Millionen Frauen die für einen geringeren Lohn als Männer arbeiten und in der Hauptsache die Reproduktionsarbeit leisten, wenn es ein Paar mehr Frauen in Vorständen gibt, die zudem schon zu den privilegierten Frauen (Bildung, Status, monetär) gehören?

Nein, da eine Einstellung im Vorstand ausschließlich nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung erfolgen sollte.

Ja, aber sie sollten auch nach Können ausgewählt werden und nicht nur, weil sie eine Frau sind.

Wenn die Frau besser geeignet ist als der man ja,aber nicht allein für die Frauenquote

Es sollte die Diversität politisch gefördert werden, aber es soll keine Verpflichtung der Frsuenquote geben.

An sich ist der Aspekt der Vielfalt am Arbeitsplatz sehr wichtig, jedoch sollte das nicht erzwungen werden.

Ja aber die Unternehmen sollten diesen Ansatz ohne staatlichen Eingriff anstreben. Frauen bringen wichtige Meinungen und Perspektiven in das Top-Management.

Es sollte ein gutes Gleichgewicht in den Unternehmen und der Politik vorhanden sein um die Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Männern und Frauen zu gewährleisten. Die Geschlechterspalterei beim Gehaltsschein muss ein Ende erhalten. Gleiches Gehalt bei gleicher Leistung.

@9TC6CKHFreie Demokratische Partei antwortete…4 Wochen

Nur, wenn die Frau wirklich qualifiziert ist, ansonsten macht eine Frauenquote keinen Sinn.

Bei staatlichen Unternehmen JA! Aber bei privaten ist das anders, der Staat hat kein Recht dazu privaten Unternehmen Vorschriften zu machen.

Nein, aber Unternehmen sind dazu angehalten sich um Diversität in Vorstände zu kümmern.

@9SV6KWGDie Linke antwortete…2mos

Ja, aber nur wenn sich Frauen finden, die eine solche Stelle übernehmen wollen.

@9ST49J9Die Linke antwortete…2mos

Die Regierung soll Grundsätzlich eine Diskriminierung von Frauen und anderen Personengruppen unterbinden. Das Ziel soll sein nicht nur die Vorstände ausgewogen zu halten, sondern die ganze Gesellschaft und Firmenstrukturen.

Engagement

Die historische Aktivität von Benutzern, die sich mit diesen question .

Daten werden geladen...

Diagramm laden... 

English Deutsch